Geschichte

Schon als Junge träumte ich davon, in einer Druckerei arbeiten zu dürfen; ich liebte den Geruch von Druckfarben.

Ersin Öz, Inhaber Druckhaus Stil

 

 

Nachdem Johannes Gutenberg ab 1450 Bücher mit beweglichen Lettern drucken konnte, breitete sich diese Technik rasch in ganz Europa aus.

In Esslingen gab es 1473 die erste Druckerei, in Stuttgart 1486.

Stil-Geschichte

Das Druckhaus Stil wurde 1996 vom gelernten Drucker Ersin Öz in Stuttgart als reiner Druck- und Produktionsservice gegründet.

2001: Umwandlung in eine reguläre Druckerei mit eigenen Maschinen; dazu Übernahme von Kienle Druck und dessen Produktionsräumen im Unteren Kienle in Stuttgart, da der bisherige Eigentümer in den Ruhestand ging.

2003: Umzug in größere Räume in die Reinsburgstraße im Stuttgarter Westen. Aufstellung zusätzlicher Druck- und Buchbindemaschinen.

In den Jahren 2008 und 2009 Integration von zwei etablierten Druckereien (Königdruck, CD-Mini).
Weiterer Ausbau der Digitaldruck-Abteilung und der hauseigenen Weiterverarbeitung.

 

2013: Umzug in das firmeneigene Gebäude Tränkestraße 7 in Stuttgart-Degerloch (zwischen Fernsehturm, Daimler-Zentrale und Flughafen/Messe gelegen) mit einer nochmals stark erweiterten Fläche für Lager, Büro und Produktion von 1.350 qm. 

2017: Erweiterung des Maschinenparks (Indigo-Digitaldruckmaschine, zusätzliche Schneidemaschine, 5-Farben-Druckmaschine im Kleinformat) und des Mitarbeiterstamms auf knapp 40 Personen (inkl. Hilfskräfte) im Zwei-Schicht-Betrieb, u.a. durch die Integration von UWS Papier & Druck, Druckerei Brett und Primus Druck.

Weil wir immer wieder gefragt werden:
Der Begriff "Stil" kommt von "Stilus" (lat.) bzw. "Stilos" (griech. Στύλος), einem Griffel, der früher als Schreibwerkzeug benutzt wurde.

 


Druckhaus Stil 2014